Verständlichkeit ist wichtig

Juristische Texte sind nicht immer verständlich formuliert. Es ist wichtig, eine einfache Sprache zu wählen neben einer klaren Textstruktur. Der Verzicht auf unnötige Fremdwörter und der Einsatz von Grafiken sowie ein geeignetes Layout sind unabdingbar.

Richtige Formulierungen aus juristischer Sicht

Wer juristische Texte schreibt, erbringt eine Dienstleistung für seine LeserInnen. Die wesentliche Aufgabe besteht darin, Inhalte von Rechtsvorschriften in eine Sprache zu übersetzen, die dem Empfänger zugänglich ist. Die Herausforderung dabei ist, Formulierungen zu finden, die aus juristischer Sicht richtig und dabei gleichzeitig eindeutig sind. Gerade dieses stellt eine Herausforderung dar, sich mit der Vermittlung rechtlicher Inhalte in Textform zu beschäftigen.