AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Leistungsumfang

Wir erbringen für den Kunden Leistungen gemäß unserer gültigen Preisliste und/oder aufgrund eines gesondert geschlossenen Vertrages. Neben den in diesem Vertrag enthaltenen Vereinbarungen gelten die nachstehend aufgeführten Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Zahlungsbedingungen

Rechnungen sind sofort nach Erhalt bzw. bei Abholung der in Auftrag gegebenen
Arbeiten ohne Abzug fällig.

Besondere Pflichten des Kunden

Wir sind für die Art und Weise sowie für den Inhalt der im Namen und Auftrag des Kunden zu erbringenden Leistungen nicht verantwortlich; dies gilt insbesondere für den Inhalt der Briefe, Fernschreiben, Telefonate, Mitteilungen oder Handlungen, die von uns im Auftrag des Kunden bearbeitet werden, oder die wir aufgrund des Vertrages mit dem Kunden fertigen, weiterleiten oder unternehmen.
Auf Verlangen von uns hat der Kunde alle Nachrichten, die weitergeleitet werden sollen, sowie sonstige Mitteilungen schriftlich abzufassen bzw. schriftlich zu bestätigen.
Unsere Geschäftsräume, Adresse oder Telefon- und Telekommunikationseinrichtungen dürfen nicht zur Übermittlung oder Weiterleitung illegaler oder obszöner Materialien bzw. für Publikationen dieser Art sowie zu ungesetzlichen, betrügerischen oder unehrenhaften Zwecken, genutzt werden.
Terminvereinbarungen müssen bei Nichteinhaltung 3 Tage vorher abgesagt werden. Ansonsten werden die vereinbarten Stunden nach Auftrag bzw. Vertrag abgerechnet.

Haftung

Wir haften nur für Schäden, die der Kunde durch vorsätzliche oder grob fahrlässige Pflichtverletzung von unserer Seite erleidet. Wir haften nicht für Schäden, die dem Kunden dadurch entstehen, dass der Kunde seinen vertraglichen Verpflichtungen nicht nachkommt. Wir haften nicht für Übermittlungsfehler aufgrund von Missverständnissen zwischen Personen, die Informationen geben oder empfangen in Bezug auf Inhalt dieser Informationen. Wir haften nicht für jegliche Verzögerungen bei der Übermittlung von Mitteilungen infolge des Verschuldens der Post oder sonstiger Übermittlungsstellen, auf die wir keinen Einfluss haben. Wir haften nicht für Unterbrechungen der vereinbarten Leistungen infolge außergewöhnlicher Umstände (höhere Gewalt, Betriebsunterbrechung, usw.) Bei Ausfall aus wichtigem Grund (z.B. Krankheit, usw.) können wir nicht zur Bereitstellung einer Ersatzkraft verpflichtet werden. Außergewöhnliche Umstände berechtigen uns, einen erteilten Auftrag zeitlich zu verschieben, oder von einem Auftrag ganz oder teilweise zurückzutreten. Schadensersatzleistungen sind ausgeschlossen.

Allgemeines

Änderungen des Vertrages bedürfen, ebenso wie mündliche Nebenabreden, der Schriftform. Sollte eine Bestimmung des Vertrages unwirksam sein, so wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt.

Für den Vertrag gilt deutsches Recht.
Gerichtstand ist Siegburg

Sankt Augustin, Dezember 2018